Häufig gestellte Fragen zum kindernetfrankfurt.de (FAQ)

Auf dieser Seite haben wir Ihnen eine Auswahl der wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Nutzung von kindernetfrankfurt.de zusammengestellt. Als Schnelleinstieg empfehlen wir unsere Kurzanleitung:

 „So funktioniert kindernetfrankfurt.de in 5 Schritten“ (Ukrainisch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Türkisch, Französisch, Arabisch, Kroatisch und leichter Sprache)

Tipp: Zurück zur Startseite von kindernetfrankfurt.de gelangen Sie immer über einen Klick auf das Logo am oberen linken Bildrand.

1. Wo erhalte ich fachliche Auskunft bei Fragen rund um kindernetfrankfurt.de
Bitte wenden Sie sich persönlich, telefonisch oder per E-Mail an unsere Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung (Telefon: 069 212-36564), E-Mail: kindernetfrankfurt.amt40@stadt-frankfurt.de. Die aktuellen telefonischen und persönlichen Sprechzeiten finden Sie immer auf unserer Startseite.

2. Warum muss ich mich anmelden (registrieren)?
Mit dem Zugang zum passwortgeschützten Bereich erhalten Sie die Möglichkeit Ihr Kind in einer der Betreuungseinrichtungen und in Tagesfamilien vorzumerken. Sie können Nachrichten von den Kita-Leitungen und Fachdiensten der Kindertagespflege empfangen oder Ihre Suche jederzeit erweitern und weitere Kitas zu Ihrer Auswahl hinzufügen. 

3. Warum muss ich mein Kind vormerken lassen?
Kindernetfrankfurt.de ist das zentrale Vormerksystem an dem sich alle kommunalen und freien Kindertageseinrichtungen (Kitas) d.h. Krippen, Kindergärten und Horte, sowie die Erweiterte Schulische Betreuung (ESB) und Tagesfamilien in Frankfurt beteiligen. Hier werden alle Frankfurter Kinder von 0 Jahren bis zum Ende der Grundschulzeit erfasst, die einen Betreuungsplatz suchen und die Vormerkungen an die jeweiligen Betreuungsanbieter weitergeleitet.

4. Wie lange muss ich auf einen Betreuungsplatz für mein Kind warten?
Die Platzvergabe in Frankfurt am Main ist dezentral geregelt, das heißt es liegt in der Entscheidung der Träger bzw. Kita-Leitung, welches Kind einen Betreuungsplatz erhält. Die Platzvergabe erfolgt nach den Umständen des Einzelfalls. Dabei orientiert sich die Einrichtung an trägerübergreifenden Bedarfskriterien, die am Kindeswohl und der sozialen Situation der Familie ausgerichtet sind.

Eine grundsätzliche Aussage zur Wartezeit kann daher nicht gegeben werden. Weitere Informationen erhalten Sie in den jeweiligen Betreuungseinrichtungen und in unserer Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung.

5. Wie werde ich über den Stand meiner Vormerkungen informiert?
Mit einem gültigen Login können Sie jederzeit die laufenden Vormerkungen und zugehörigen Benachrichtigungen im kindernetfrankfurt.de einsehen. Über ein Platzangebot werden Sie zusätzlich durch eine E-Mail informiert.

6. Wann bekomme ich spätestens eine Rückmeldung zu meiner Vormerkung?
Die Vergabe der Betreuungsplätze erfolgt durch die Einrichtungen. Sie erhalten unmittelbar nach Verfügbarkeit eines Platzes einen Terminvorschlag für ein Vertragsgespräch per E-Mail zugesendet. Ist kein Platz verfügbar, so erhalten Sie die erste Mitteilung zwölf Wochen vor dem gewünschten Aufnahmetag, die zweite Mitteilung erhalten Sie sechs Wochen vor der gewünschten Aufnahme. Ist das Aufnahmedatum erreicht, ohne das ein Platzangebot durch die Einrichtungen erfolgt ist, so erhalten Sie von uns die dritte Mitteilung mit weiterführenden Informationen.

7. Was ist wenn ein Kind ganz akut, also in einem besonders dringenden Fall, einen Platz braucht?
Wir empfehlen Ihnen sich direkt umfangreich unter kindernetfrankfurt.de vorzumerken. Sie können Ihre Chancen erhöhen einen Betreuungsplatz zu Ihrem Wunschtermin zu finden, indem Sie Ihre Vormerkungen um andere Betreuungsformen erweitern, z. B. die Kinderdtagespflege hinzunehmen und auch geografisch, d.h. benachbarte Stadtteile oder den Umkreis Ihrer Arbeitsstätte mitaufnehmen. Nutzen Sie auch die Möglichkeit der persönlichen Kontaktaufnahme mit den Betreuungseinrichtungen. Für weitere Fragen wenden Sie sich an unsere Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung.

8. In wie vielen Kitas oder Tagesfamilien kann ich mein Kind vormerken lassen?
Sie können Ihr Kind in beliebig vielen Kitas und Tagesfamilien vormerken. Denken Sie aber bitte daran, dass Sie keinen Nutzen davon haben, wenn Sie Ihr Kind in unzähligen Kitas auf die Vormerkliste setzten lassen. Die Auswahl sollte so gestaltet werden, dass ein Platzangebot von Ihnen auch immer angenommen werden kann.

9. Ist es möglich Präferenzen oder Wünsche für eine bestimmte Kita oder Tagesfamilie einzugeben?
Ja, die Priorisierung der gewählten Betreuungseinrichtungen ist möglich. Verschieben Sie dazu mit gedrückter linker Maustaste einfach die bereits geätätigten Vormerkungen an die gewünschte Position oder klicken Sie auf die blauen Pfeile. An erster Stelle sollten die Betreuungsangebote mit Ihrer höchsten Priorität stehen. Bitte beachten Sie, dass dies KEINE Garantie für ein Angebot der gewünschten Einrichtung darstellt. Sie können zusätzlich im Feld Bemerkungen weitere Informationen für die Einrichtungen angeben. 

10. Erhalten die Kitas Informationen darüber, ob mein Kind noch bei anderen Kitas vorgemerkt ist?
Ja, jedoch nur beschränkt! kindernetfrankfurt.de  ermöglicht allen Einrichtungen, bei denen für Ihr Kind eine Vormerkung erstellt wurde, die Anzeige des aktuellen Status. Hat Ihr Kind bereits ein Platzangebot von einer Einrichtung erhalten, so wird dies allen anderen Einrichtungen angezeigt und Sie sind während des Platzvermittlungsprozesses für andere Einrichtungen gesperrt. Somit ist gewährleistet, dass es zu einer möglichst zügigen Vergabe der Plätze ohne Doppelbelegung kommt.

11. Muss ich mich registrieren um kindernetfrankfurt.de nutzen zu können?
Ja, um eine Vormerkung für Ihr Kind zu erstellen müssen Sie  sich zuvor registrieren. Die Suche nach Betreuungseinrichtungen ist auch ohne Registrierung möglich.

12. Muss ich mich noch zusätzlich bei den Kitas melden um einen Platz zu erhalten oder reicht die Online-Vormerkung über kindernetfrankfurt.de?
Eine Online-Vormerkung reicht generell aus. Wir empfehlen Ihnen jedoch die von den Kitas angebotenen Informationsveranstaltungen für ein Kennenlernen der Einrichtungen zu nutzen. Bitte erkundigen Sie sich direkt bei der jeweiligen Einrichtung nach entsprechenden Terminen.

13. Kann ich mich über kindernetfrankfurt.de auch für einen Betreuungsplatz in Tagesfamilien vormerken lassen? 
Ja, eine Vormerkung für einen Platz in einer Tagesfamilie erfolgt über das kindernetfrankfurt.de. Alle Stadtteile Frankfurts sind einem der sechs Fachdienste zugeordnet. Der zuständige Fachdienst berät Sie zu den unterschiedlichen Tagesfamilien in Ihrer Umgebung und sendet Ihnen Angebote zu. Mehr Informationen zur Betreuung in Tagesfamilien finden Sie auch auf dem zugehörigen Internetportal Tagesfamilien Frankfurt.

14. Ist ein Platz in einer Tagesfamilie eigentlich teurer als in einer Kita?
Nein, die Kosten sind identisch mit den Kosten für einen Kita-Platz. Eine Übersicht der Kosten finden Sie hier.

15. Mein Kind kommt erst in Kürze zur Welt. Kann ich es trotzdem schon vormerken lassen?
Nein, eine Anmeldung ist erst nach der Geburt möglich. Wir benötigen von Ihrem Kind das genaue Geburtsdatum und natürlich den Namen und die Anschrift.

16. Mit wem schließe ich einen Betreuungsvertrag ab?
Sie schließen einen Betreuungsvertrag mit der jeweiligen Kita, die Ihnen ein Platzangebot erteilt hat oder mit einer Tagesfamilie. Der Vertragsabschluss erfolgt persönlich in der jeweiligen Kita und wird im kindernetfrankfurt.de von der Einrichtung dokumentiert und bestätigt. In Tagesfamilien erfolgt der Vertragsabschluss mit der Tagesfamilie direkt, diese leitet die Unterlagen dann an den jeweiligen Fachdienst Kindertagespflege weiter.

17. Bekomme ich über kindernetfrankfurt.de garantiert einen Betreuungsplatz für mein Kind?
Die Eintragung im kindernetfrankfurt.de ist lediglich eine Vormerkung und keine Anmeldung. Das bedeutet, dass Sie Ihr Kind auf eine Vormerkliste eintragen. Diese Vormerkliste ist dann die Grundlage für die spätere Platzvergabe durch die Einrichtung, welche nach bestimmten Kriterien und gesetzlichen Bestimmungen durch die jeweilige Kita-Leitung, deren Träger oder Tagesfamilie nach den Umständen des Einzelfalls erfolgt. Auch für den Abschluss einer Betreuungsvereinbartung mit einer Tagesfamilie ist immer eine Vormerkung durch die Eltern im kindernetfrankfurt notwendig.

18. Ich wohne nicht in Frankfurt, kann ich trotzdem einen Kita-Platz für mein Kind in Frankfurt erhalten?
Nein, leider können derzeit auswärtige Kinder (das heißt Kinder aus anderen Kommunen) keinen Platz in Frankfurter Kindertageseinrichtungen erhalten, da aufgrund des enormen Geburtenzuwachses die Plätze für Frankfurter Familien benötigt werden.

19. Erhält mein Kind früher einen Betreuungsplatz wenn ich mehrere Logins anlege?
Nein, Sie verschlechtern damit die Chance eines Platzangebotes erheblich, da das System und die Einrichtungen nicht mehr die für Ihr Kind gültige Vormerkung zuordnen kann.

20. Mein Kind hat eine Behinderung oder eine Entwicklungsverzögerung. Was muss ich tun um für mein Kind einen geeigneten Kita-Platz zu erhalten?
Kinderbetreuungseinrichtungen in Frankfurt sind grundsätzlich offen für eine gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung oder mit besonderem Förderbedarf. Sie können den besonderen Förderbedarf Ihres Kindes im Kommentarfeld erläutern.

21. Kostet die Registrierung oder Vormerkung im kindernetfrankfurt.de Geld?
Nein, die Nutzung von kindernetfrankfurt.de ist ein kostenloser Service für Eltern in der Stadt Frankfurt  am Main.

22. Was kostet eigentlich ein Betreuungsplatz in der Krippe, Kita, Hort, ESB oder Tagesfamilie?
Eine Übersicht der Kosten finden Sie in unserem Infoportal.

23. Warum wird kindernetfrankfurt.de nur in deutscher Sprache angeboten?
Als primäre Eingabesprache im kindernetfrankfurt.de ist Deutsch im lateinischen Schriftsystem vorgesehen. Eine Eingabe in weiteren Sprachen und Schriftsystemen, bspw. Arabisch, Chinesisch oder Kyrillisch ist nicht vorgesehen. Die Lesbarkeit für die Mitarbeitenden bei Trägern und deren Einrichtungen sowie der Mitarbeitenden im Bereich der Administration von kindernetfrankfurt.de muss ebenfalls gewährleistet sein, da es sich um wechselseitiges Kommunikationssystem handelt.

1. Warum geben Sie Auswahlkriterien bei Ihrer Suche an?
Wenn Sie vorab filtern, welche Kriterien für Ihre gewünschte Betreuung wichtig sind, bekommen Sie nur Angebote, die Ihren Wünschen und Vorstellungen entsprechen.

2. Warum finde ich eine bestimmte Kita oder Tagesfamilie nicht im kindernetfrankfurt.de?
Möglicherweise haben Sie diese durch ein angegebenes Suchkriterium ausgeschlossen. Wenn es sich um eine neue Einrichtung handelt, wird diese ca. neun Monate vor dem geplanten Eröffnungstag im kindernetfrankfurt.de angezeigt bzw. wenn der Eröffnungstermin feststeht.

3. Was mache ich, wenn die Suchergebnisse angezeigt werden?
Klicken Sie auf den Namen einer Kita oder Tagesfamilie und informieren Sie sich über deren Betreuungsangebot. Wenn Sie bereits im kindernetfrankfurt.de registriert sind und sich eingeloggt haben, können Sie direkt eine Vormerkung erstellen oder die Einrichtung für später markieren. 

4. Was bedeuten die orangen oder grünen Symbole auf der Karte?
Jedes orange Haus auf der Karte markiert eine Betreuungseinrichtung. Wenn Sie bei der Suche bestimmte Kriterien ausgewählt haben, so werden auf der Karte nur die mit Ihrer Vorauswahl übereinstimmenden Einrichtungen mit einem Haussymbol angezeigt. Häuser mit einem grünen Dach signalisieren Einrichtungen, die aktuell einen freien Betreuungsplatz gemeldet haben.

5. Was bedeuten die lila Symbole auf der Karte?
Jedes lila Symbol markiert einen Fachdienst Kindertagespflege oder eine Betreuungsmöglichkeit in Tagesfamilien. In Tagesfamilien betreuen qualifizierte Tagesmütter und Tagesväter Kinder individuell in kleinen Gruppen. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das Symbol und deren Detailansicht.

6. Wie lernen Eltern die Betreuungseinrichtung / oder den Fachdienst Kindertagespflege bzw. die Tagesfamilie vor Vertragsabschluss kennen?
Eltern können sich im kindernetfrankfurt.de über die Einrichtungen und deren Angebot informieren. Sie können auch vor der Vormerkung mit Einrichtungen oder einem Fachdienst Kindertagespflege Kontakt aufnehmen. Einrichtungen und Tagesfamilien gestalten weiterhin ihre Öffentlichkeitsarbeit eigenständig und bieten Tage der offenen Tür oder Informationsgespräche an.

7. Wo finde ich neue Einrichtungen, deren Betreuung erst aufgebaut wird?
Eltern können für diese Einrichtungen frühestens neun Monate vor deren Betriebsstart Vormerkungen im kindernetfrankfurt.de erfassen. Ein genaues Startdatum kann so weit im Voraus in der Regel oft noch nicht genannt werden, da es unter Umständen zu Verzögerungen kommen kann. Bitte setzen Sie sich bezüglich der voraussichtlichen Inbetriebnahme mit dem Träger in Verbindung. Über die erweiterte Suche können Sie im Bereich "Weitere Kriterien" die sich "Zurzeit im Bau befindliche Einrichtung" anzeigen lassen.

8. Wann muss ich mein Kind als Gestattungskind anmelden?
Grundsätzlich besuchen Schülerinnen und Schüler immer die Grundschule, in deren Schulbezirk sie wohnen. Das kindernetfrankfurt.de orientiert sich an dieser Zuordnung. Soll die Betreuung außerhalb des zugeordneten Schulbezirks erfolgen, so muss bei der Vormerkung im kindernetfrankfurt.de bestätigt werden, dass es sich um ein Gestattungskind handelt. Als Gestattungsschule wird immer die Schule im eigenen Schulbezirk angegeben. Eine Vormerkung ist somit auch in einem anderen Schulbezirk möglich. Die Vergabe der Betreuungsplätze erfolgt nachrangig, d. h. es werden immer zuerst die Kinder aus dem eigenen Schulbezirk versorgt.

9. Zu welchem Grundschulbezirk gehört eigentlich meine Adresse?
Weiterführende Informationen erhalten Sie unter dem externen Link.

10. Wie erhalte ich für mein "Kann-Kind" einen Betreuungsplatz?
In Hessen gilt die gesetzliche Schulpflicht. In der Regel kommen Kinder im Alter von sechs Jahren in die Schule, das heißt: Für Kinder, die bis einschließlich 1. Juli geboren sind und damit bis zum 30. Juni das sechste Lebensjahr vollenden, beginnt am 1. August die Schulpflicht. Kinder die ab 2. Juli bis zum 31. Dezember eines Jahres das sechste Lebensjahr vollenden, werden "Kann-Kinder" genannt. Diese Kinder können auf Antrag und Prüfung bei der zuständigen Schule eingeschult werden. Die Vermittlung der Betreuungsplätze erfolgt jedoch immer nachrangig. Zunächst erhalten die Kinder, welche vom Alter her regulär eingeschult werden, ein Platzangebot durch die Einrichtungen. 

1. Werden eigentlich noch die "alten" Papieranmeldungen angenommen?
Nein, mit Einführung des kindernetfrankfurt.de gibt es keine Papieranmeldungen mehr. Bitte erstellen Sie für Ihr Kind / Ihre Kinder die Vormerkungen immer online im kindernetfrankfurt.de.

2. Wie merke ich ohne Zugang zum Internet, bei sprachlichen oder schriftsprachlichen Schwierigkeiten mein Kind vor?
Sie kommen in die Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung im Stadtschulamt, um sich vorzumerken. Abhängig vom Unterstützungsbedarf kann es nötig sein, eine weitere Person als Übersetzer mitzubringen. Die aktuellen Sprechzeiten der Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung finden Sie immer auf der Startseite des kindernetfrankfurt.de.

3. Ab wann können Sie Ihre Kind vormerken?
Sie können Ihr Kind an 365 Tagen im Jahr vormerken. Für Tagesfamilien und für Kinder unter drei Jahren gilt: NACH der Geburt. Für den Kindergarten: AB dem 18. Lebensmonat. Für Schulkindbetreuung: max. 18 Monate VOR dem beabsichtigten Schulbeginn.

4. Wie viele Vormerkungen können Sie für Ihr Kind machen?
Sie können beliebig viele Vormerkungen für Ihr Kind erstellen. Denken Sie aber bitte daran, dass Sie keinen Nutzen davon haben, wenn Sie Ihr Kind in zu vielen Kitas und Tagesfamilien vormerken. Die Auswahl sollte so gestaltet werden, dass ein Platzangebot von Ihnen auch immer angenommen werden kann.

5. Gibt es verschiedene Betreuungsformen für eine Altersgruppe?
Ja, für Kinder unter 3 Jahren gibt es Tagesfamilien und Krippen. Für Kinder ab drei Jahren hat der Kindergarten Vorrang. Gibt es zum dritten Geburtstag keinen Kindergartenplatz kann die Betreuung des Kindes in der Tagesfamilie fortgeführt werden. Für Schulkinder gibt es die Betreuungsformen in der Tagesfamilie, im Hort oder Schülerladen (außerhalb der Schule) und die Erweiterte Schulische Betreuung (ESB), welche in der Regel in den Räumen der jeweiligen Schule angeboten wird. Sie können zu einem Halbtags- oder Teilzeitplatz in einer Einrichtung (U3, Ü3, Hort) zusätzlich Betreuung in der Kindertagespflege in Anspruch nehmen, sofern dies Ihre aktuelle Arbeitszeit erfordert.

6. Kann ich die tägliche Betreuungszeit für mein Kind frei wählen?
Die Wahlmöglichkeit ist von der gewünschten Betreuungsform (Krippe, Kindergarten, Schulkindbetreuung) und der jeweiligen Einrichtung abhängig. Nicht jede Einrichtung bietet alle Betreuungsformen und Betreuungszeiten an. Mögliche Betreuungszeiten für Ihr Kind sind: Bei einem Ganztagsplatz 9 bis 10 Stunden, bei einem Teilzeitplatz oder Zwei-Drittel-Platz 7 Stunden und bei einem Halbtagsplatz 4,5 Stunden.

7. Können Sie Ihre Vormerkungen nachträglich ändern?
Ja, es ist möglich Vormerkungen zu löschen oder die gemachten Angaben zu ändern.

8. Welche Daten muss ich eingeben, um mein Kind für einen Platz vormerken zu können?
Für die Registrierung müssen Sie Ihren Namen, den Namen und das Geburtsdatum Ihres Kindes, Ihre Anschrift und die E-Mail-Adresse eingeben. Ergänzend machen Sie Angaben zu Ihrer Beschäftigungssituation und den Betreuungswünschen für Ihr Kind. Es wird empfohlen auch die Angaben zum zweiten Elternteil einzugeben.

9. Muss ich mein Kind beim Wechsel von der Krippe (U3) in den Kindergarten oder vom Kindergarten in den Hort derselben Einrichtung erneut vormerken?
Nein, eine erneute Vormerkung ist nur beim örtlichen Wechsel der Einrichtung nötig. Wechselt das Kind innerhalb derselben Einrichtung, dann ist keine erneute Vormerkung nötig. Bitte achten Sie aber immer auch auf die im Vertrag angegebenen Vertragslaufzeiten für die Betreuung Ihres Kindes.

10. Wie gehe ich vor, wenn ich ein Geschwisterkind anmelden möchte?
Grundsätzlich benötigen Sie nur einen Login für alle Ihre Kinder. Wird eines Ihrer Kinder bereits in einer Einrichtung betreut, so können Sie die Option "Geschwisterkind" bei der Erstellung einer Vormerkung auswählen.

11. Ich habe eine Vormerkung für eine oder mehrere Betreuungseinrichtungen abgegeben. Wie geht es nun weiter?
Die von Ihnen ausgesuchten Betreuungseinrichtungen setzen sich mit Ihnen in Verbindung, sobald ein Platz für Sie frei geworden ist. Sie erhalten dann automatisch einen Termin für ein Vertragsgespräch und können dann mit der Einrichtung einen Betreuungsvertrag abschließen.

12. Werden die Plätze nach Eingang der Vormerkung vergeben?
Nein, die Platzvermittlung erfolgt anhand bestimmter Aufnahmekriterien (§24 Abs. 1 SGB VIII). Diese Vergabekriterien sind gesetzlich bindend und handlungsleitend – für alle Kindertageseinrichtungen, die vom Stadtschulamt finanziell gefördert werden. Darüber hinaus können Einrichtungen, je nach Träger, weitere Kriterien für die Vergabe ihrer Plätze festgelegen.

Wir empfehlen Ihnen sich frühzeitig für Ihre gewünschten Einrichtungen vorzumerken, da die Aufnahmeplanung der Kitaleitung ebenfalls etwas Vorlaufzeit benötigt.

13. Kann ich als Familienhelfer/-in Kinder unterschiedlicher Familien und Adressen über kindernetfrankfurt.de bei den Kitas oder im Hort anmelden?
Wir bitten Sie, die Sorgeberechtigten in die Infobörse Kindertagesbetreuung im Stadtschulamt zu schicken, damit diese sich dort erfassen lassen können (wenn sie keinen Zugang zum Internet haben). Wir beraten die Sorgeberechtigten und erfassen die Daten und Vormerkungen. Die Platzvermittlung läuft dann postalisch über die Postadresse, die die Sorgeberechtigten angeben. Wenn Sie mit Ihrer E-Mail-Adresse die Vormerkungen machen, würden Sie die Platzangebote erhalten und mit den Sorgeberechtigten bearbeiten müssen. Dies ist aus Datenschutzgründen und Gründen der Selbstbestimmung der Sorgeberechtigten über ihre Daten nicht gewünscht.

1. Wozu benötige ich ein Benutzerkonto?
In diesem passwortgeschützten Bereich erhalten Sie Informationen über Ihre Vormerkungen und können jederzeit Nachrichten von den Kita-Leitungen oder einem Fachdienst Kindertagespflege empfangen. Sie können Ihre Suche jederzeit erweitern und weitere Kitas oder einen Fachdienst zu Ihrer Auswahl hinzufügen. 

2. Kann ich mein Benutzerkonto wieder löschen?
Sie können Ihr Benutzerkonto jederzeit selbst löschen. Bitte loggen Sie sich dazu ein und wählen in Ihrem persönlichen Bereich "Benutzerkonto löschen". Bitte beachten Sie, dass nach Ihrer Bestätigung der Löschung alle gespeicherten Daten unmittelbar aus dem kindernetfrankfurt.de gelöscht werden. Eine Wiederherstellung Ihrer Daten ist dann nicht mehr möglich. Wenn Sie Problem bei der Löschung Ihres Benutzerkontos haben, so wenden Sie sich bitte telefonisch oder via E-Mail an die Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung.

3. Was passiert, wenn ich ein Benutzerkonto beantragt habe?
Sie erhalten eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Bitte bestätigen Sie den Empfang innerhalb von 7 Tagen durch Klick auf den beigefügten Link. Danach können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort im kindernetfrankfurt.de anmelden und Vormerkungen für die gewünschten Einrichtungen oder Tagesfamilien erstellen. Bitte verwenden Sie für die Registrierung eine E-Mail Adresse auf die Sie jederzeit Zugriff haben und langfristig benutzen.

4. Ist das Benutzerkonto Bedingung für die Vormerkung meines Kindes?
Nein, die Einrichtung eines Benutzerkontos ist nicht verpflichtend, hat aber viele Vorteile. So können Sie direkt von zu Hause eine Vormerkung für Ihr Kind erstellen und sich zu jeder Zeit über den Status informieren. Es ist aber weiterhin möglich Vormerkung in der Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung ohne eigenes Benutzerkonto zu erstellen. Sie erhalten dann die Platzangebote per Post und nicht durch E-Mail. Bitte beachten Sie, dass es an manchen Tagen zu längeren Wartezeiten beim Besuch der Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung kommen kann. Es werden auch hier keine Plätze direkt vergeben, sondern nur die Vormerkungen für Plätze erstellt. Die Mitarbeitenden der Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung haben keinen direkten Einfluss auf die Platzvergabe durch die Einrichtungen und sind verpflichtet Ihre Identität anhand eines mitzubringenden Personalausweises festzustellen.

5. Warum erhalte ich keine Nachrichten?
Sie erhalten erst eine Nachricht, wenn eine Kita-Leitung aufgrund Ihrer Vormerkung Ihnen ein Platzangebot erteilt. Wann eine Kita mit Ihnen Kontakt aufnimmt, entscheidet die jeweilige Kita-Leitung selbst. Die Platzvergabe erfolgt immer nur durch die jeweiligen Einrichtungen oder deren Träger nach den Umständen des Einzelfalls und nicht durch die Mitarbeitenden des kindernetfrankfurt.de.

6. Kann ich meine Daten, beispielsweise meine Adresse, im Benutzerkonto ändern?
Ja, Sie können diese unter dem Menüpunkt "Persönliche Angaben" ändern.

7. Was kann ich tun, wenn ich mein Passwort vergessen habe?
Bitte klicken Sie im Menü "Login" auf "Kennwort vergessen" und geben die im kindernetfrankfurt.de registrierte E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten unmittelbar eine E-Mail mit einem 24 Stunden gültigen Link zur Vergabe eines neuen Kennwortes.

8. Was kann ich tun, wenn mein Benutzerkonto gesperrt ist?
Nach längerer Inaktivität werden die Benutzerkonten automatisch gesperrt. Sie können Ihr Benutzerkonto durch die Vergabe eines neuen Kennwortes jederzeit selbst entsperren. Nutzen Sie dazu die Funktion "Kennwort vergessen?".

1. Wo erhalte ich als Mitarbeiter/-in fachliche und technische Auskunft zum kindernetfrankfurt.de?
Bitte wenden Sie sich persönlich, telefonisch oder per E-Mail an unsere Servicestelle: Infobörse Kindertagesbetreuung (Telefon: 069 212-36564), E-Mail: kindernetfrankfurt.amt40@stadt-frankfurt.de. Die aktuellen telefonischen Sprechzeiten finden sich auf unserer Startseite.

2. Was kann ich tun, wenn ich mein Kennwort vergessen habe?
Sie können sich jederzeit selbst über "Kennwort vergessen?" im "Internen Bereich" ein neues Kennwort erstellen.   

3. Bieten Sie Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Träger und Einrichtungen an?
Ja, es werden regelmäßig kostenfreie Schulungen für Anfängerinnen und Anfänger angeboten. Zur Anmeldung senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angaben zu Ihrer Person, Träger oder Einrichtung sowie Ihrer Position an: kindernetfrankfurt-schulungen.amt40@stadt-frankfurt.de

4. Kann ich einen Betreuungsplatz ohne kindernetfrankfurt.de vergeben?
Nein, alle städtisch finanzierten Betreuungsplätze (>53.000) dürfen ausnahmslos nur über kindernetfrankfurt.de vergeben werden. Die Sorgeberechtigten erstellen dazu Vormerkungen für ihre Wunscheinrichtungen. Die Einrichtungen wählen aus den Vormerkungen ihrer Einrichtung die Kinder auf Basis der Vergaberichtlinien, der eigenen Träger- und Einrichtungsvorgaben sowie der individuellen Gruppenzusammensetzung aus. Eine voherige Kontaktaufnahme der Einrichtung und Sorgeberchtigten außerhalb von kindernetfrankfurt.de ist natürlich jederzeit möglich und gewollt.

5. Wie behalte ich den Überblick in meiner Vormerkliste?
Sie können Ihre Vormerkliste beliebig filtern, bspw. nach Geschlecht, Betreuungsangebot, Betreuungssegment oder dem Beschäftigungsverhältnis. Hier sind auch Mehrfachnennungen in der Auswahl möglich. Zusätzlich können Sie über die orange Spaltenbeschriftung die Ergebnisse noch weiter sortieren. Ein Klick auf "Eingangsdatum" zeigt entweder die neueste oder älteste Vormerkungen an. Mit der Notizfunktion können Sie persönliche Anmerkungen speichern. Bemerkungen der Sorgeberechtigten lesen Sie schnell über einen Klick auf die blaue Schaltfläche "Elternangaben".

6. Wie erstelle ich als Einrichtungsleitung ein Platzangebot?
Wir haben für Sie eine Arbeitshilfe zum Download bereitgestellt. [Download-ID: 101]

7. Kann ich die Platzangebotsliste sortieren, bspw. nur getätigte Vertragsschlüsse anzeigen lassen?
Ja, Sie können über den Filter "Status" sehr genau auswählen was Ihnen in der Platzangebotsliste angezeigt wird. So können Sie z. B. nur neue Einträge oder Vertragsschlüsse anzeigen lassen und die nicht benötigten Einträge ausblenden. Zusätzlich ist es sehr einfach möglich über einen Klick auf die orange Spaltenbeschriftung die Treffer zu sortieren.

8. Wie funktioniert die 10-Tagesfrist?
Die 10-Tagesfrist für die Platzvergabe beginnt mit der Abgabe eines Platzangebotes und dem Termin für ein Vertragsgespräch durch die Einrichtung. Sie endet mit der Dokumentation des Vertragsschlusses im kindernetfrankfurt.de. Innerhalb einer laufenden 10-Tagesfrist sind Kinder für Platzangebote anderer Einrichtungen gesperrt. Sollte kein Vertrag zustande kommen,  werden die Kinder automatisch nach 10 Werktagen wieder freigegeben. Mit der erfolgreichen Dokumentation eines Vertragsschlusses durch die Leitung innerhalb der 10-Tagesfrist werden automatisch auch alle weiteren Vormerkungen des Kindes gelöscht.

9. Was passiert wenn die 10-Tagesfrist überschritten wird?
Läuft ein Platzangebot nach 10 Werktagen ohne dokumentierten Vertragsschluss im kindernetfrankfurt.de aus, erhalten die Eltern eine automatische Absage per E-Mail und das Kind den Status "Automatisch Abgelehnt". Das Kind ist dann wieder für alle seine Vormerkungen freigeschaltet und kann wieder von anderen Einrichtungen Platzangebote erhalten. Soll das Kind nun doch in Ihrer Einrichtung aufgenommen werden oder der Vertag wurde bereist unterschrieben, so können Sie ein nachträgliches Platzangebot über kindernetfrankfurt.de abgeben. Wichtig! Nur wenn Sie den Vertrag dokumentieren, erlöschen alle Vormerkungen in Ihrer eigenen Vormerkliste und in den Vormerklisten anderer Einrichtungen.

10. Warum muss ich einen Vertrag dokumentieren?
Alle von der Stadt Frankfurt geförderten Betreuungseinrichtungen sind dazu verpflichtet ihre Vormerkungen und Vertragsschlüsse über kindernetfrankfurt.de abzuwickeln. Mit einem dokumentierten Vertragsschluss löschen Sie automatisch auch alle weiter getätigten Vormerkungen für das jeweilige Kind in anderen Einrichtungen.

11. Wie dokumentiere ich einen Vertragsschluss?
Wir haben für Sie eine Arbeitshilfe zum Download bereitgestellt. [Download-ID: 102]

12. Wie melde ich freie Betreuungsplätze im nächsten Monat oder nehme sie wieder raus?
Freie Plätze können Sie jederzeit gezielt über die Kachel Freie Plätze im Folgemonat veröffentlichen. Geben Sie dazu das Segment und Betreuungszeiten an. Sie können einen frei gemeldeten Platz auch jederzeit selbst über die Kachel aus dem System entfernen.

13. Wie kann ich die öffentlich angezeigten Daten meiner Einrichtung ändern?
Wenn Sie Änderungen/Aktualisierungen in den Stammdaten Ihrer Einrichtung vorgenommen haben, werden diese in zwei Schritten geprüft, bevor sie für die Öffentlichkeit sichtbar werden. Wir haben für Sie eine Arbeitshilfe zum Download bereitgestellt. [Download-ID: 103]

14. Wie arbeite ich als Trägvertretung mit der Freigabeschleife?
Als Trägervertretung müssen Sie die von den Einrichtungen vorgenommenen Änderungen freigeben oder ablehnen. Erst dann ändern sich die öffentlich sichtbaren Informationen über die jeweilige Einrichtung. Wie das geht, erfahren Sie hier. [Download-ID: 104]

15. Was ist eine "analoge" Vormerkung?
In der Regel erstellen "digitale" Sorgeberechtigte online und selbständig die gewünschten "digitalen" Vormerkungen für ihre Kinder. "Analoge" Vormerkungen werden hingegen durch die Mitarbeitenden der Infobörse Kindertagesbetreuung oder direkt von den Einrichtungsleitungen im Beisein der Sorgeberechtigten im kindernetfrankfurt.de erstellt. Dies bietet sich immer dann an, wenn abzusehen ist, dass Sorgeberechtigte nicht selbständig eine "digitale" Vormerkung erstellen können. Die weitere Kommunikation mit "analogen" Sorgeberechtigten erfolgt über postalische Briefzustellung und wird von kindernetfrankfurt.de unterstützt.

16. Wie erstelle ich direkt eine "analoge Vormerkung" beim Besuch von Eltern in meiner Einrichtung?
Alle Einrichtungen können für Eltern mit bekannten Barrieren, bspw. Sprach- und Verständnisprobleme oder bei fehlendem Internet- und IT Zugang, Vormerkungen für die eigene und optional für andere Einrichtungen erstellen. Wir haben Ihnen dazu eine Anleitung erstellt. [Download-ID: 105]

17. Wie werden "analoge" Sorgeberechtigte über ein Platzangebot informiert?
Sie erhalten das Platzangebot durch Briefzustellung. Kindernetfrankfurt.de erstellt diese im Rahmen eines Platzangebotes automatisch, sie werden dann von den Einrichtungen mit der Post verschickt.

18. Gibt es die Möglichkeit der Notfallaufnahme?
Nach Absprache zwischen der Trägervertretung und dem Sozialdienst des Jugend- und Sozialamtes kann bei akutem Bedarf eine Notfallaufnahme nach § 8a SGB VIII Schutzauftrag bei Kindeswohlgefährdung erfolgen. Diese werden unabhängig vom üblichen Platzvermittlungsprozess im kindernetfrankfurt.de erfasst und können nur vom Träger oder Fachdienst in begründeten Einzelfällen erfolgen.

19. Muss beim Wechsel des Betreuungssegmentes innerhalb einer Einrichtung, z. B. von der Krippe in den Kindergarten oder vom Kindergarten in den Hort, eine Vormerkung erstellt werden?
Nein, bei einem Wechsel von der Krippe in den Kindergarten oder vom Kindergarten in den Hort der SELBEN Einrichtung muss keine Vormerkung durch die Sorgeberechtigten erstellt werden, da hier bereits früher eine Aufnahme des Kindes in die Einrichtung dokumentiert wurde. Es ist aber für jedes Segment ein neuer Betreuungsvertrag abzuschließen. Ebenfalls ist immer eine Vormerkung beim Wechsel der Einrichtung zu erstellen.

20. Müssen Geschwisterkinder oder Kinder von Mitarbeitenden auch vorgemerkt werden?
Ja, für alle Kinder muss über kindernetfrankfurt eine Vormerkung erstellt und ein Platzangebot abgegeben werden. Eltern können diese Angaben in den Vormerkungen speziell angeben, so dass dies für die Einrichtungen direkt ersichtlich ist.

21. Wo kann ich Informationsmaterial zum kindernetfrankfurt.de bestellen, bspw. Flyer und Plakate?
Sie erhalten kostenfreies Informationsmaterial über das hier angefügte Bestellformular. [Download-ID: 106]

22. Was bedeutet die Spalte Priorisierung in meiner Vormerkliste?
Sorgeberechtigte haben die Möglichkeit die Vormerkungen mit einer Priorität zu versehen. Die Zahl in der Spalte gibt an, an welcher Position die Sorgeberechtigten die Vormerkung für Ihre Einrichtung gesetzt haben. Die Zahl 1 bedeutet dabei "sehr hohe Priorität". Eine niedrigere Zahl bedeutet, dass die Sorgeberechtigten die entsprechend Anzahl anderer Einrichtungen höher priorisiert haben. Durch die Priorisierung entsteht kein Anspruch auf einen Betreuungsplatz, sie dient als Anhaltspunkt für die Vergabe der Plätze durch die Einrichtungen.

23. Bevor ich ein Platzangebot übermittle, möchte ich die Familie kennenlernen. Geht das?
Selbstverständlich können Sie außerhalb des kindernetfrankfurt.de mit Eltern schon in Kontakt treten. Die Gestaltung der Öffentlichkeitsarbeit liegt in der Verantwortung der Trägerorganisation/Einrichtung.

24. Kann ich die Sorgeberechtigten schon vor einem Vertragsgespräch einladen?
Natürlich können Sie als Einrichtungsleitung die Sorgeberechtigten unabhängig von kindernetfrankfurt.de zu einem Gespräch einladen. Genauso können Sorgeberechtigte mit einer Einrichtung außerhalb von kindernetfrankfurt.de Kontakt aufnehmen, um einen Besuchs/Kennenlern Termin zu vereinbaren. Dies hat sich durch die Einführung von kindernetfrankfurt.de nicht verändert. Die spätere Platzvergabe muss aber in jedem Falle über kindernetfrankfurt.de erfolgen.

25. Kann ich als Einrichtungsleitung die Termine mit den Eltern vorher telefonisch oder persönlich absprechen und erst dann das Platzangebot versenden, damit ich sicher bin, dass der Termin auch klappt?
Das können sie tun, Sie sollten jedoch unmittelbar nach der getroffenen Terminvereinbarung den Termin über ein Platzangebot verschicken, denn Sie können nicht wissen, ob eine andere Einrichtungsleitung das Kind genauso berücksichtigen möchte und das Kind bereits für die Platzvergabe gesperrt wurde. Nur mit einem erfolgreich abgegebenen Platzangebot kann auch der Vertragsschluss erfolgen. Ohne vorhergehendes Platzangebot darf kein Betreuungsvertrag erstellt werden!